• Christian von Wartburg

#einstehenfürallesodernichts 2. Staffel

Aktualisiert: 7. Okt 2019


Heute Abend startet die zweite Staffel der Serie #einstehenfüralleodernichts. Einstehen für "Alles oder nichts". Bis zu den Wahlen sind es noch 4 Wochen, bis zu den Herbstferien noch eine. Sprich, jetzt gilt es ernst und das für alle Kandidat*innen. In diese wichtigste Wahlkampfphase nehme ich euch nochmal mit. So offen und oft, wie es geht. Heute Abend steht ein erster Höhepunkt an: Vor vollem Saal darf ich das Inputreferat zum Referendum gegen das Übertretungsstrafgesetz halten. Das sind parteiinterne Entscheidungsprozesse, das gehört aber auch zum Wahlkampf. Vor allem jetzt muss ich meinen SP-Kolleginnen nochmal zeigen, dass sie richtig entschieden haben, als sie mich zum Kandidaten gewählt haben.

Zudem sind diese Woche doch einige Wahlkampfaktionen in der ganzen Stadt geplant. Ein hin und her mit dem Ziel, so viele Menschen wie möglich persönlich zu begegnen.

Schliesslich steht am Donnerstag ein Political Poetry Slam an. Kandidat*innen werden sich je mit einem eigenen «Slam» präsentieren. Ich bin sicher, ich bin nicht der einzige der nervös ist...

Ich freue mich also, wenn Ihr mir auf Social Media und an dieser Stelle auf meinem Weg durch diese turbulenten Woche folgt. Es wird anstrengend, aber auch einmalig spannend.


Dienstag: Ich muss arbeiten, Vierergespräche, Zahnarzt (auch im #TeamGuschti), Einvernahme, Post erledigen, Klient*innen zurückrufen, Eingaben diktieren... Aber ich muss auch ein Video produzieren. Das tönt einfacher als es ist. Ich stehe irgendwo in der Stadt und rede in mein Telefon. Das Bild muss stimmen, der Ton und natürlich der Text. Peinlich darf es einem nicht sein... sonst geht gar nichts. Dann gehts am Abend zum "phonebanking". Getreu unserem Motto: Wir reden mit den Menschen und nicht über die Menschen. Auf dem Bild die Campaigner, die das Telefonieren organisieren. Jeder Anruf ist anders. Aber sobald ein Gespräch beginnt, wird es spannend. Es geht am Schluss nichts über den direkten Kontakt, wenn man wirklich wissen will, was die Menschen bewegt.


Mittwoch, 25. September 2019

Was für ein Tag! Zuerst am frühen Morgen Gipfeli verteilen

am Bahnhof, dann 4 Stunden GPK, dann über Mittag eine Sitzung der Regiokommission, dann Büro und heute Abend noch telefonieren mit Wähler*innen. Dabei müsste ich eigentlich unbedingt an meinem Poetry Slam Text für morgen arbeiten...






Donnerstag, 26. September 2010, Political Poetry Slam im Barracuda, eines meiner persönlichen Wahlkampfhighlights!

Alle Beiträge kann man hier nochmals anschauen:

https://www.youtube.com/channel/UCrwZLrU745LDSp8oBVib2HQ



















0 Ansichten