Präsident der Geschäftsprüfungskommission

(GPK) Basel-Stadt.

Als Präsident der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rats trage ich die Mitverantwortung dafür, dass die staatlichen Akteure im Kanton Basel-Stadt rechtmässig, korrekt, effizient und nachvollziehbar handeln. Die GPK ist die Oberaufsicht über die Regierung, die Verwaltung und die ausgelagerten Betriebe im Kanton Basel-Stadt. 

 

Mehr über meine Arbeit in diesem Gremium:

Geschäftsprüfungskommission

Grossrat in Basel-Stadt

Politik geschieht in kleinen Schritten. Der Erfolg kommt nicht über Nacht. Doch der Einsatz lohnt sich: die Verdoppelung der Kantonsgelder für Projekte in der Entwicklungszusammenarbeit, neue Projekte im Bereich der Gestaltung der Innenstadt, ein Rheinbad wieder in alter Grösse oder ein trinationales Sekretariat zur Stärkung des Zusammenhalts in der Oberrheinregion. Hinzu kommt die stete Arbeit als Team in der Fraktion. Einiges haben wird dort bisher erreicht und unserer Stadt geht es gut. Aber die Arbeit geht immer weiter.

Mehr zu meiner Arbeit im Grossen Rat:

Grosser Rat

Vizepräsident des Oberrheinrats

Als Vizepräsident vertrete ich den Kanton Basel-Stadt im trinatiuonalen Oberrheinrat. Dort setze ich mich leidenschaftlich und grenzüberschreitend für die gesamte Bevölkerung in der Region Oberrhein ein. 

In meiner Funktion koordiniere ich unter anderem die Unterstützung Frankreichs und Deutschlands für das Herzstück in Basel mit. Mit Erfolg. Die ursprünglich im nächsten grossen Bahnausbau fehlenden Projektierungsmittel für diese trinationale S-Bahn sind gesprochen. 100 Mio. Franken stehen nun für die Planung bereit.

Mehr zu meiner Arbeit im Oberrheinrat:

Oberrheinrat

Lehrauftrag

Mit Elan halte ich jeden Herbst an der Universität Bern eine Vorlesung zum Betäubungsmittelstrafrecht. Die Begegnungen mit den Student*innen sind für mich sehr spannend und bereichernd. Ich versuche, in meiner Vorlesung nicht nur den Unterrichtsstoff zu vermitteln, sondern den Student*innen auch einen Einblick in mein Berufsleben als Strafverteidiger zu bieten.

Anwalt für Strafrecht

Auch nach mehr als 20 Jahren treibt mich meine Arbeit als Anwalt für Menschen, deren Stimmen wenig gehört werden, stetig an. Die Spannung kurz vor einem Plädoyer oder bei einer Zeugenbefragung ist für mich immer wieder ein besonderer Moment. Bei aller Verantwortung ist es auch ein grosses Privileg, vor Gericht für Menschen einstehen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass die Verteidigung in einem Strafverfahren nicht nur ein zentrales Element eines Strafprozesses, sondern auch einer der tragenden Pfeiler eines modernen Rechtsstaats ist.

Mehr über meine Arbeit in meiner Kanzlei:

www.svwam.ch

Familie

Seit 16 Jahren habe ich eine wunderbare und starke Frau und drei grossartige Stiefkinder an meiner Seite. Sie sind mein grosses Glück. Ohne sie wäre ich heute nicht der, der ich bin. Sie haben mir gezeigt, um was es im Leben wirklich geht.

Sport

Meine grosse Leidenschaft ist Fussball. Lange Zeit war ich aktiver Fussballer. Immer mal wieder auch ganz schön erfolgreich. Leider machen die Knie heute gerade noch knapp einen Stadtlauf mit. Aus meiner Zeit auf dem Fussballplatz habe ich natürlich all die schönen und wertvollen Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen. Vor allem aber auch habe ich so früh gelernt, dass man nur als Team gewinnt und mehr erreicht, als alleine.

«Guschti»

Von Familie über Freunde bis zu Parlamentskolleg*innen kennen mich alle nur unter meinem Spitznamen «Guschti». Die Geschichte dazu reicht in die ersten Tage im Kindergarten zurück und man darf sich darüber streiten, ob der Name schön ist. In jedem Fall gehört er zu mir.